Opti B Sommerferien-Regatta auf dem Wannsee

© Tino Scharnbeck

Für etliche Opti-Segler des hiesigen Reviers stand am vergangenen Wochenende die Sommerferien-Regatta als allererste Veranstaltung als frischgebackene „Opti B“s auf dem Plan. 66 Boote hatten beim gastgebenden Potsdamer Yacht-Club gemeldet. Bei Temperaturen, die über die 30-Grad-Grenze kletterten, und äußerst schwachem Wind kam am Samstag keine Wettfahrt zustande. Wettfahrtleiter Thomas Freundel stand mit den Trainern rund um den Wannsee und die Unterhavel in ständigem Kontakt. Auf einen Fingerzeig der Wettfahrtleitung hin wären alle gemeldeten Opti-Kinder von ihren jeweiligen Heimatclubs aus in Richtung Regattabahn gestartet. Doch der erhoffte Wind blieb aus.

Am Sonntag ermöglichte das äußerst wechselhafte Wetter dagegen drei Wettfahrten, wobei die letzte Wettfahrt des Tages den jungen Seglerinnen und Seglern einiges abverlangte. Plötzlicher Platzregen und starke Böen wollten erst mal verkraftet werden. Die Kinder schlugen sich aber fabelhaft. Und da momentan keine ordentliche Siegerehrung stattfinden kann, erhielt jedes Kind noch auf dem Wasser einen Sportbeutel mit PYC-Aufdruck und Opti-Klassenzeichen sowie einigen gesunden Kleinigkeiten, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen. (Quelle: www.pyc.de)

Zwei WANNSEEATEN segelten unter die 'top ten': Dino von Roëll wurde toller Dritter; Niklas Pape war mit seinem 8. Platz fast genauso gut.

Die Ergebnisliste mit allen Teilnehmern aus dem VSaW