Dieser Newsletter wurde am 11. März 2019 versendet.

Phillip Kasüske stellt seine Kampagnen vor

Unser Mitglied Phillip Kasüske hat das Ziel, Deutschland in der Finn-Klasse bei den olympischen Segelwettbewerben 2020 in Tokio bzw. Enoshima zu vertreten.

Über diese Kampagne und auch über seine Teilnahme im Jahr 2017 am Youth America’s Cup vor den Bermudas wird er äußerst spannende und facettenreiche Dinge berichten.

Termin: 20. März 2019 um 19:00 Uhr im Großen Saal des Seglerhauses

Skatturnier im Seglerhaus

Das Frühjahrs-Turnier um den "Gartenzwerg" steigt am Freitag, 22. März 2019. Beginn des Turniers ist um 19:00 Uhr; der Kostenbeitrag beträgt 10,- Euro pro Teilnehmer. Vorherige Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Frühjahrsfete im Seglerhaus

Save the date: Die Frühjahrsfete beginnt am 6. April 2019 um 20:00 Uhr.

Karten im Vorverkauf sind ab sofort bei Lauri an der Bar im Seglerhaus für 8,- Euro erhältlich; Karten an der Abendkasse kosten 12,- Euro pro Person.

Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen generell 5,- Euro.

Der Einlass erfolgt NUR über die Gästeliste! Deshalb bitten wir um Anmeldung unter fruehjahrsfete(at)vsaw.de.

Mitsegeln auf der "Germania VI"

Die "Germania VI" wurde 1963 als erste ganzgeschweißte Aluminium-Yacht der Welt nach Plänen von Sparkman & Stevens, New York, auf der Werft von Abeking & Rasmussen in Lemwerder bei Bremen gebaut. Auftraggeber war Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, Inhaber der Firma Fried. Krupp in Essen. Nach seinem ausdrücklichen Wunsch ist die Yacht als Mannschaftsschiff für weltweite Fahrten konzipiert, um jungen Seglern Gelegenheit zur Ausbildung im Hochseesegeln zu geben.

Neue Mitsegler sind in der Regel zwischen 16 und 30 Jahre alt. Der Tagessatz (Bordkasse) beträgt dabei derzeit bei allen Segelreisen 10 Euro.

Eine kurze Bewerbung sollte per Email (organisation@germaniavi.com) gerichtet werden, die neben einigen kurzen Zeilen zur Motivation und gegebenenfalls Erfahrung auch insbesondere Name, Email, Handynummer und vollständiges Geburtsdatum umfassen muss.

Weitere Infos zum Schiff und der Organisation: www.germaniavi.com

_____________
Harald Koglin
11. März 2019