Dieser Newsletter wurde am 23. Februar 2017 versendet.

150 Jahre VSaW - das Jubiläums-Konzert

Die Welt vor 150 Jahren - ein Auszug:

1867: Russland verkauft Alaska an die USA, in Japan wird der letzte Shogun entmachtet, Alfred Nobel lässt eine Erfindung namens Dynamit patentieren und Preußen und Österreich gehen endgültig getrennte Wege: Otto von Bismarck wird Kanzler des Norddeutschen Bundes und Franz Joseph I. König von Ungarn.

Nicht nur politisch und wirtschaftlich, sondern auch kulturell und nicht zuletzt musikalisch wurden Dinge begründet, die uns bis auf den heutigen Tag begleiten.

1867: Französische und amerikanische Maler schockieren die Kunstwelt mit luftig bemalten Leinwänden, um derentwillen heute die Reisebusse vor den Museen parken – der „Impressionismus“ entsteht. Mit Goethes „Faust I“ erscheint Band Eins von Reclams Universal-Bibliothek; zur selben schreibt Henrik Ibsen das dramatische Gedicht „Peer Gynt“, das vor allem dank der etwas später entstandenen Musik von Edvard Grieg weltberühmt wird.

1867: Johann Strauss Junior bedenkt die neu entstandene österreichisch-ungarische Monarchie mit einem Stück, das den verbindenden Fluss auf so geniale Weise besingt, dass Johannes Brahms bedauert, diesen „Donauwalzer“ nicht selbst geschrieben zu haben. Unterdessen arbeitet der Rhein-Mystiker und Bismarck-Fan Richard Wagner dem kommenden Deutschen Reich entgegen: Im Oktober 1867 vollendet er im Luzerner Exil die Nationaloper „Die Meistersinger von Nürnberg“.
(Text: Olaf Wilhelmer – Deutschlandradio Kultur)

In jenem Jahr, 1867, gründet sich auch unser VSaW und feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag.

Aus diesem Anlass unternehmen Solisten des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin einen Streifzug durch die Epoche der Gründerzeit.

Wir dürfen Sie einladen, an diesem Streifzug teilzunehmen, und freuen uns, Sie zu unserem Jubiläums-Konzert begrüßen zu dürfen!

Sonntag, 5. März 2017 um 18:00 Uhr im Großen Saal des Seglerhauses

Das geplante Programm entnehmen Sie bitte  HIER. Für Kartenreservierungen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des VSaW.

Das Club-Restaurant hält einige Schmankerl bereit:
"Linseneintopf", "Fischplatte -kalt-" und/oder "Boulette mit Kartoffelsalat“.
Um Reservierung wird gebeten unter Tel.: 030 805 19 92.

_____________
Harald Koglin
23. Februar 2017