Seglerhaus-Preis 2017

Auf dem Wannsee segelten an diesem Wochenende über 100 Boote um den traditionellen Seglerhaus-Preis.

Der Seglerhaus-Preis ist die Traditionsregatta unseres Vereins und die älteste deutsche Jollenregatta überhaupt. Über die Jahre waren viele verschiedene Klassen dabei - wie die H-Jollen, die FDs oder auch die Finn-Dinghys; ganz zu schweigen von den vielen klassischen Jollen. Die sind alle nicht mehr am Start.

Dieses Jahr beherrschten wieder die 29er, 470er, 420er und die beiden Laser-Klassen Radial und 4.7 den Wannsee; bei den 29ern und den 420ern wurde gleichzeitig um die Titel eines Berliner Jugendmeisters gesegelt, und bei den 420ern zusätzlich um den Titel eines Berliner Meisters (der Senioren). 

Die Wettfahrten am Samstaq waren windreich; auch der Regen sorgte nicht unbedingt für angenehme äußere Verhältnisse. Der Sonntag war da deutlich besser, ab Mittag kam sogar die Sonne wieder hervor. Insgesamt konnte das geplante Programm für alle Klassen erfüllt werden.

Berliner Jugend- und Seniorenmeister bei den 420ern wurden Tim Gericke (YCBG) und Maximilian Zoske (SCA). Patrick und Pascal Freund belegten als beste VSaWer Rang 7 dicht gefolgt von Alina Keim und Carlotta Hölzle auf Platz 8.

Berliner Jugendmeister der 29er wurden Ole-Christian Lüsch (SSVR) und Antonius Arzt (SCG).

Die Konkurrenz der 470er gewannen Uti (BYC) und Frank Thieme(PYC) vor Daniel Göttlich und Linus Klasen (PYC); die der Laser 4.7 Marc Handschug (SVPA) und schließlich die der Laser Radial unsere Julia Büsselberg sehr überlegen mit 5 Tagesersten in 5 Wettfahrten; hier segelte Can Bekis als Vierter knapp am Podestplatz vorbei.

Herzlich Glückwunsch allen Titel- und Preisträgern.

Die Endergebnisse

Die Foto-Galerie von Sören Hese

Weitere Fotos
 

Aktuelle Termine

So, 31.12.2017

Silvester-Party

Sa, 06.01.2018

Sitzung der AG Leistungssport

So, 07.01.2018

Neujahrsempfang

Weitere Termine »