German Open & Dutch Championships 5.5m Class

Do. 18.07.13 - So. 21.07.13


Bericht

Veröffentlicht am 22.07.2013

German Open and Dutch Championships - 5.5m Class

Am letzten Donnerstagabend ist dieses Regattaevent durch den Vorsitzenden des VSaW Dr. Andreas Pochhammer eröffnet worden. Er begrüßte herzlich Teilnehmer und Vertreter der Sponsoren: Audi-Berlin, Marine-Pool und Premier Technologies unterstützen dankenswerterweise die GO großzügig. DSV Präsident Rolf-Otto Bähr und Kaspar Stubenrauch als Vorsitzender der internationalen Klassenvereinigung der 5.5er betonten in ihren Beiträgen, dass es sich bei der Veranstaltung eigentlich um eine kleine WM handeln würde; schließlich sind 34 Teilnehmer aus 7 Nationen am Start. Aber es ist halt, wie es ist: 'Nur' eine Bestenermittlung war in diesem Jahr ausgeschrieben.

Lange wurde bei herrlichem Sommerwetter an diesem Abend zusammengesessen, alte Kontakte aufgefrischt und neue geschlossen.

Nachdem am Eröffnungstag noch das Einwassern, Maststellen und einige Trimmschläge bei einem Pratice-Race im Vordergrund standen, ging es am Freitag richtig los. Start zur 1. Wettfahrt war pünktlich um 12:00 Uhr. Wiederum tolles Wetter, leeres Wasser und Wind bis 17kn ließen die Herzen aller Beteiligter höher schlagen. Lediglich die Winddrehungen waren etwas schwierig einzuschätzen. Drei Wettfahrten über jeweils drei Runden konnten gesegelt werden, wobei Jochen Schümann und seine Crew mit drei Tagessiegen die Konkurrenz dominierten. Am Samstag waren 4 Wettfahjrten geplant. Die 1. Tageswettfahrt musste wegen starker Drehungen und einem Binnenschiff, das dicht an der Luvtonne das Feld erheblich behindert hat, mit der Flagge 'N' abgebrochen werden. Weitere Drehungen und instabiler Wind machten Teilnehmern und Wettfahrtleitung das Leben schwer. 2 Läufe konnten noch beendet werden, die wiederum von Jochen Schümann und seinem Team gewonnen worden sind. Das Team lag damit souverän in Führung vor dem besten VSaWer - Markus Wieser mit seinem Team. Abends trafen sich alle Teilnehmer zu einem wunderschön organisierten Gala-Dinner auf der Terrasse und in den Räumen des Vereins. Auch dieser Abend dauerte lange ...

Am Sonntag sollte es wiederum um 11:00 Uhr mit den letzten Wettfahrten weitergehen. Aber der Wind spielte nicht mit. Schon früh war absehbar, dass keine Wettfahrt möglich sein würde, und Wettfahrtleiter Robert Niemczewski 'erlöste' die wartenden Teilnehmer, damit sie mit dem Einpacken der Boote beginnen konnten.

Damit ist das Zwischenergebnis vom Samstag auch das Endergebnis dieser Veranstaltung. Auf der Preisverteilung wurden viele Wanderpreise vergeben - und nicht nur an die Sieger der OPEN. Das waren aber mit 5 Tagessiegen Jochen Schümann, Ole Hansen und Ingo Borkowski.

Herzlichen Glückwunsch!

Alle Infos zu Programm, Teilnehmern und den Endergebnissen der einzelnen Wertungen finden Sie bitte hier.

Wir danken den Seglern für ihre Teilnahme und wünschen eine gute Heimfahrt.

Und hier der Link zum Album mit vielen Bildern der Regatta. Interessenten, die die Bilder auf einer CD gebrannt haben möchten, melden dies bitte im Sekretariat an.

Ein weiterer Link mit Bildern von Horst Kaufmann und ein Video

Weitere Fotos