Der VSaW ist dabei!

Video auf youtube und die Mitglieder des VSaW-Teams

Der deutsche Leistungssegelsport bekam in 2013 erstmals einen prestigeträchtigen Vereinswettbewerb: die „Deutsche Segel-Bundesliga“. Das Konzept der Bundesligen anderer Sportarten wurde in den Segelsport übertragen.

Der Wettbewerb mit anderen Clubs macht den Reiz dieser Serie aus. Dabei ist die Vergleichbarkeit der Vereinsstärke ist ein wesentliches Incentive der Vereine. Die Bundesliga ist optimal für die Repräsentation der Vereine durch seine Mitglieder und für die Identifikation der Mitglieder mit den Vereinen. Das Format ist altersunabhängig und generationsübergreifend. Bei der Zusammenstellung der Clubkader werden Segler aus verschiedenen Bootsklassen mit ehemaligen Leistungsseglern der Clubs zusammengebracht. Damit ist die Bundesliga auch ein Sprungbrett für die Jugend in den Hochleistungssegelsport.

Im ersten Jahr kämpften 18 Segelvereine um die Bundesliga-Schale. Gewinner wurde der Norddeutsche Regatta Verein. Der VSaW belegte in der Abschlusstabelle den 3. Platz.

Ab 2014 gab es nach dem Vorbild anderer Sportarten neben der 1. auch die 2. Bundesliga. Der VSaW belegte ebenfalls den 3. Platz und hatte sich damit zusätzlich für die neu geschaffene Champions League qualifiziert, die erstmals in 2015 ausgesegelt wurde.

In der Saison 2015 fand monatlich mindestens eine Liga-Veranstaltung statt. Insgesamt gab es 7 Veranstaltungen der 1. Liga, in die fünfmal Veranstaltungen der 2. Liga integriert waren. Der VSaW belegte in dieser Saison den undankbaren 4. Platz in der 1. Liga.

Die Saison 2016 lief glänzend für das Team unseres Vereins. Erst im Finale in Hamburg Ende Oktober fiel die Entscheidung. Nach hartem Kampf musste sich unser Team knapp geschlagen geben, es belegte den 2. Platz, gewann damit die Vize-Meisterschaft und qualifizierte sich gleichzeitig für die Champions-League 2017. 

Die Saison 2017 war geprägt durch Höhen und Tiefen; den Spieltag in Glücksburg gewann das Team; beim Finale in Berlin musste das Team sportlich fair den 18. Platz akzeptieren. Insgesamt reichte es zum 11. Platz, was die Motivation für 2018 anfacht, wieder voll anzugreifen.

Die vorläufigen Termine für 2018 im Überblick:

27.04.18

-

29.04.18

Friedrichshafen, Bodensee

1./2. Bundesliga

08.06.18

-

10.06.18

Tutzing, Starnberger See

1./2. Bundesliga

21.07.18

-

23.07.18

Lübeck, Ostsee

1./2. Bundesliga

24.08.18

-

26.08.18

Berlin, Wannsee

1./2. Bundesliga

xx.09.18

-

xx.09.18

t.b.a.

1./2. Bundesliga

18.10.18

-

20.10.18

Hamburg, Außenalster

1. Bundesliga - Finale

Weitere Informationen finden Sie auf der Event-Seite der Segel-Bundesliga.